UX trends

Visuelle Darstellungen von 3 UX-Designtrends: 3D-Design, KI-Content-Generator und das Metaverse.

User Experience (UX) Design ist ein faszinierendes Gebiet, das die Entwicklung neuer Produkte, Apps, Website-Designs und Benutzeroberflächen umfasst. Das UX-Design hat zwei Ziele: Erstens, sich um neue Anforderungen zu kümmern und den Benutzern die beste Erfahrung zu bieten, wenn sie mit Produkten interagieren. Zweitens, um sicherzustellen, dass Marken und Unternehmen in allen Branchen über die Tools verfügen, die sie benötigen, um mit den neuen Entwicklungen Schritt zu halten, die die Kunden zufrieden stellen. Um Ihnen zu helfen, mit der Zeit zu gehen, haben wir uns mit Avital Santo, dem hauseigenen UX-Designer von Wix, zusammengesetzt, um Einblicke in die UX-Trends im Jahr 2023 zu erhalten.

 

10 UX-Design-Trends im Jahr 2023

In vielerlei Hinsicht ist diese dynamische Branche ein Balanceakt zwischen der Einbeziehung der Benutzer und der Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse. Während wir auf der Welle dessen reiten, was die UX-Designwelt formt, ist es offensichtlich, dass sie sich auf eine Weise weiterentwickelt, die Metriken übertrifft, um den Menschen, für die wir entwerfen, mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Hier sind 10 UX-Designtrends, auf die Sie 2023 achten sollten:

Erweiterte Cursor-Interaktionen

Personalisierte Erlebnisse

Datenvisualisierung

Dunkler Modus

Mikrointeraktionen

3D-Designs

Saubere Benutzeroberflächen (mit einem Twist)

KI-generierte Inhalte

Die Metaverse

Sich anpassendes Design

 

01. Erweiterte Cursor-Interaktionen

Ein Cursor ist ein grundlegendes Webdesign-Tool, das die Lücke zwischen Benutzern und der Benutzeroberfläche (UI) schließt. Es ermöglicht jedem Besucher, auf einer Website zu navigieren und dort zu handeln. Die Bedeutung eines Cursors hing schon immer von der Funktionalität ab – aber die UX-Trends in diesem Jahr werden Cursor als anspruchsvolle Designelemente behandeln, die eine noch größere Rolle in der Benutzererfahrung spielen.

Dank Programmen wie Figma, die die Komplexität im UX-Design fördern, entwickeln sich Cursor seit einigen Jahren weiter. Wir haben gesehen, wie UX-Designer die Form und Größe von Cursorn geändert, Animationen integriert und Cursorn sogar die Möglichkeit gegeben haben, Aktionen zu erzeugen, die zuvor mit UI-Eingaben ausgeführt wurden.

Letztendlich binden diese Cursor-Verbesserungen die Besucher beim Browsen und ermöglichen eine benutzerfreundlichere Erfahrung. „Den Cursor zum Teil der Aktion zu machen, ist ein Phänomen, das Websites ein intuitives Gefühl verleiht“, erklärt Santo. „Früher gab es viele Schaltflächen, um Aktionen auszuführen, aber der Cursor hat viele davon ersetzt. Es ist Teil eines sauberen und intelligenten Verhaltens im Design.“

 

Ux-Design-Trends Beispiele für Cursor-Interaktionen auf der Website

02. Personalisierte Erlebnisse

Kuratierte Sendungsempfehlungen von Netflix, Einkaufsvorschläge auf Instagram, vorgefertigte Playlists auf Shopify sind nur einige Beispiele, die beweisen, dass wir im Zeitalter der Hyperpersonalisierung leben. „Personalisierte Benutzererlebnisse haben sich im letzten Jahr intensiviert, und Unternehmen wollen verstehen, wie sie ein ‚Gesamtpaket‘ für den Benutzer erstellen können“, sagte Santo. „Designer passen sich den persönlichen Bedürfnissen der Benutzer an und versuchen, auf einer persönlichen Ebene zu kommunizieren, die den Benutzer respektiert und gleichzeitig ein emotionales Gefühl erzeugt.“

Personalisierung kommt Unternehmen (insbesondere im E-Commerce) zugute, da sie Daten nutzen können, um potenzielle Kunden anzusprechen. Es hilft auch den Benutzern, indem es uns ein bequemeres Online-Erlebnis bietet, das uns die gewünschten Informationen liefert, ohne danach fragen zu müssen. Aber wie Santo betont, ist es die Rolle von UX-Designern, den Benutzer noch weiter zu verfeinern. „Das Ziel besteht nicht mehr nur darin, die Kundenzufriedenheit zu verbessern“, sagte Santo. „Es geht darum, eine sinnvolle Erfahrung zu kuratieren.“ Mit fortschreitender Technologie muss die UX-Welt noch stärkere Grenzen und ethische Ansätze definieren, um eine ganzheitliche Begegnung mit den Benutzern zu schaffen.

 

ux trend beispiel für netflix-benutzeroberfläche und lokalisierte Personalisierung
Netflix bietet eine hochgradig personalisierte Benutzeroberfläche.

03. Datenvisualisierung

Datenvisualisierung ist die Kunst, Daten in einen visuellen Kontext zu stellen und sie in einer Komposition anzuordnen, die eine Geschichte für den Benutzer aufbaut. Dies ist zu einem unschätzbaren und erwarteten Teil der Benutzererfahrung geworden, da es die Interaktion der Benutzer mit bestimmten Produkten verbessert und sogar eine vertrauensvollere Beziehung zwischen ihnen fördert.

UX2023
„Das Verstehen und Analysieren bestimmter Arten von Daten ist ein Prozess, der immer Fachleuten überlassen wurde“, sagte Santo. „Aber jetzt ist es ein grundlegender Bestandteil der Art und Weise, wie die meisten Programme, Marken und Anwendungen mit ihren Benutzern interagieren.“ Beispielsweise bietet die Möglichkeit, Daten zur Bildschirmzeit auf unseren Geräten anzuzeigen, ein Maß an Transparenz, das uns für unsere eigene Handynutzung verantwortlicher macht. Außerdem gibt es die Erfindung von Apps, die ausschließlich dazu dienen, aussagekräftige tägliche Daten zu verfolgen und zu visualisieren. Eine solche App ist Lumen, die Benutzern detaillierte Informationen über ihren Stoffwechsel und ihr Energieniveau gibt.

04. Dunkler Modus

Einfach ausgedrückt bezieht sich der Dunkelmodus auf Benutzeroberflächen mit einer überwiegend dunklen Farbpalette, bei der Schwarz und andere schwache Farbtöne für den Hintergrund verwendet werden und das Design umgedreht wird, sodass Details im Vordergrund in hellen Farben hervortreten. „Der Dunkelmodus ist Teil eines allgemeinen Versuchs, den Benutzer zu entlasten, der viel Zeit mit dem Betrachten von Bildschirmen verbringt“, sagte Santo. „Der weiße Bildschirmmodus reflektiert Licht, Schwarz nicht, daher ist es einfacher, Dinge zu lesen.“ Dies ist kein neuer Trend – Apple, YouTube und Google verwenden den Dark Mode seit Jahren – aber er wird immer mehr zu einem Standard in UX.

Designer schätzen den Dark Mode auch wegen seines ästhetischen Reizes. „Designer haben eine Vorliebe für den Dark Mode und den minimalistischen, visuellen Ton, den er zu bieten hat“, sagte Santo. „Alles, was auf Schwarz sitzt, sieht eleganter aus.“ Wenn es immer mehr zum Standard wird, werden wir Apps, Websites und Produkte sehen, die den Dunkelmodus verwenden, und mehr Designprogramme, die uns dies ermöglichen. Zum Beispiel ermöglicht Velo von Wix jedem Benutzer, seine Website ohne den Einsatz komplexer Codierung in den Dunkelmodus zu schalten.

 

ux design trend beispiel für den dunklen modus in der desktopansicht einer website

05. Mikrointeraktionen

Vom revolutionären „Gefällt mir“-Button auf Facebook bis hin zu Bildlaufleisten, die Benutzern anzeigen, wo sie sich auf einer Seite befinden, sind Mikrointeraktionen kleine visuelle Bewegungen, die einen großen Einfluss auf das UX-Design haben. Ob Wischen, Hover-Farbe, Animation oder Dateneingabe, Mikrointeraktionen machen die Benutzererfahrung ansprechender, interessanter und angenehmer.

„Vor einigen Jahren war „Mikrointeraktion“ ein Modewort“, sagte Santo. „Alle sprachen über die Vorteile, Benutzern Feedback zu geben und das Designspiel im Allgemeinen von statisch zu dynamisch zu bewegen.“ Google startete diesen Trend, indem es Schaltflächen vergrößerte, wenn Benutzer darauf klickten.

Im Jahr 2023 werden Mikrointeraktionen zum Standard sowohl im mobilen als auch im Desktop-UX-Design. „Jetzt darf nichts mehr statisch sein, weil es eine veraltete Atmosphäre vermittelt“, sagte Santo. „Im Wix Editor haben wir zum Beispiel verstanden, dass Benutzer Feedback von Symbolen brauchen. Kleine Animationen und Farbänderungen geben Wix-Benutzern das Gefühl, dass Elemente mit ihnen sprechen, während sie eine Website erstellen.“

 

ux trend Gaming-Interaktionen auf einer Website mit rosafarbenem Hintergrund und ballschlagenden Weinflaschen
Die Website für It’s Mine’s zeigt, wie Mikrointeraktionen in das Website-Design einer Marke passen können.

 

06. 3D-Designs

Obwohl dreidimensionales Design nichts Neues ist, werden wir im Jahr 2023 ein Wiederaufleben und eine Weiterentwicklung des UX-Designtrends erleben. Wir gehen davon aus, dass mehr Designtools die Erstellung von 3D-Design für Designer (sowohl Amateure als auch Profis) erleichtern werden.

„Die Neuheit liegt in der neuen Generation von 3D-Werkzeugen“, erklärte Santo. „Wir sehen überall auf 3D basierende Designinhalte, sei es im Webdesign oder in der App-Erstellung“, erklärt Santo. „Früher musste man dafür schwere Programme verwenden, aber jetzt gibt es UX-Design-Tools, die 3D-Designs ganz einfach erstellen können , wie sie kürzlich von Adobe Illustrator eingeführt wurden.“

 

ux trend 3D-Bilder Beispiel für ein Tool zum Erstellen von 3D-Kugeln mit Marmordesigns
3D-Funktionalität in Adobe Illustrator.

07. Saubere Benutzeroberflächen – mit einem Twist

Das Sauberhalten von Benutzeroberflächen ist ein Standardaspekt des UX-Designs. Aber da wir für Zielgruppen wie die Generation Z entwerfen, ist es nie eine schlechte Idee, eine erfinderische Wendung hinzuzufügen. „In den letzten Jahren war das Erstellen sauberer Programme mit generischen, flachen Designs ein Trendstil“, sagte Santo. „Aber jetzt werden wir sehen, dass selbst flache Designs kleine Elemente enthalten, die herausspringen.“

Diese kleinen visuellen Wendungen können sich positiv auf ein minimalistisches Design auswirken. „Die Pitch-Oberfläche ist schwarzweiß mit flachen Symbolen – aber das generische Design implementiert einen überraschend raffinierten Farbverlauf“, sagte Santo. „Diese kleine Lösung ist ein Beispiel dafür, wie unerwartete visuelle Elemente und Verhaltensweisen erfolgreich das Interesse des Benutzers wecken können.“

 

ux design trends Beispiel für eine übersichtliche Benutzeroberfläche von Pitch mit einem Schwarz-Weiß-Design und einer kleinen Schaltfläche mit Farbverlauf
Die Benutzeroberfläche von Pitch hat eine klare Designsprache, wobei nur der CTA einen raffinierten Farbverlauf verwendet.

08. KI-gesteuerte Inhalte

Mithilfe von Machine-Learning-Algorithmen passen sich KI-Inhalte an die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben jedes Benutzers an. Obwohl viele UX-Designer möglicherweise nicht auf KI-Tools angewiesen sind, nehmen sie sie als Teil des kreativen Prozesses an. Beispielsweise können KI-gestützte Tools verwendet werden, um die Gesamteffizienz in Bezug auf die Benutzererfahrung zu verbessern.

KI-Inhalte können auch dazu beitragen, Forschungsprozesse für UX-Designer zu rationalisieren, indem Aufgaben wie das Kuratieren von Inhalten und Empfehlungen automatisiert werden. Im Einklang mit der allgemeinen Stimmung der UX-Designtrends im Jahr 2023 hilft es, personalisierte und relevante Inhalte zu lokalisieren, die das Engagement und die Bindung der Benutzer erhöhen. Dies ist besonders wichtig in der heutigen digitalen Landschaft, in der der Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Benutzer hart ist.

lesen Sie dies: Was ist User Experience (UX) Design?

Rate it:
Rate this post
Share it
Reference:
Reference:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Articles Related

3-types-of-web-design Welche 3 Arten von Websites gibt es?

Es ist nicht einfach, Suchmaschinen und Webbenutzer zufriedenzustellen, da beide unterschiedliche Bedürfnisse haben. Der Haupttrick besteht darin, die Anforderungen von Web- und benutzergeprüftem Online-Design zu kombinieren. Aus diesem Grund ...

Read more
UX Design index Was ist User Experience (UX) Design?

User Experience (UX) Design ist der Prozess, den Designteams verwenden, um Produkte zu erstellen, die Benutzern sinnvolle und relevante Erfahrungen bieten. UX-Design umfasst die Gestaltung des gesamten Prozesses der ...

Read more
WordPress-Multisite-Plugins WordPress Multisite-Plugins, die Sie im Jahr 2023 benötigen (Expertentipps)

„In diesem Beitrag haben wir die besten WordPress-Plugins für Designprofis zusammengestellt. Mit diesen Plugins können Sie Ihre Website erstellen und optimieren, um sicherzustellen, dass die Benutzer ein großartiges Erlebnis ...

Read more
Sind Sie bereit, eine intelligente Investition in Ihre Marke zu tätigen?

Geben Sie Ihre Daten für die Beratung ein