UX Design index

User Experience (UX) Design ist der Prozess, den Designteams verwenden, um Produkte zu erstellen, die Benutzern sinnvolle und relevante Erfahrungen bieten. UX-Design umfasst die Gestaltung des gesamten Prozesses der Beschaffung und Integration des Produkts, einschließlich der Aspekte Branding, Design, Benutzerfreundlichkeit und Funktion.

Das Entwerfen eines Erlebnisses umfasst nicht nur die Benutzerfreundlichkeit der Software, sondern auch das Entwerfen der anderen Erlebnisse im Zusammenhang mit dem Produkt, z. B. die Marketingkampagne, die Verpackung und den Kundendienst. Am wichtigsten ist, dass es beim UX-Design darum geht, Lösungen bereitzustellen, die Schwachstellen und Bedürfnisse ansprechen. Schließlich wird niemand ein Produkt verwenden, das keinen Zweck erfüllt.

Was UX-Designer tun, geht über das UI-Design hinaus

„User Experience Design“ wird oft synonym mit Begriffen wie „User Interface Design“ und „Usability“ verwendet. Obwohl Usability und User Interface (UI) Design wichtige Aspekte des UX-Designs sind, sind sie Teilbereiche davon.

Ein UX-Designer befasst sich mit dem gesamten Prozess der Beschaffung und Integration eines Produkts, einschließlich der Aspekte Branding, Design, Benutzerfreundlichkeit und Funktion. Es ist eine Geschichte, die beginnt, bevor das Gerät überhaupt in den Händen des Benutzers ist.

Produkte, die ein großartiges Benutzererlebnis bieten (z. B. das iPhone), werden daher unter Berücksichtigung des Verbrauchs oder der Verwendung des Produkts und des gesamten Prozesses des Erwerbs, des Besitzes und sogar der Fehlerbehebung entwickelt. Ebenso konzentrieren sich UX-Designer nicht nur auf die Entwicklung brauchbarer Produkte; Sie konzentrieren sich auf andere Aspekte des Benutzererlebnisses wie Vergnügen, Effizienz und Spaß. Folglich gibt es keine einheitliche Definition einer guten Benutzererfahrung. Stattdessen erfüllt eine gute Benutzererfahrung die Bedürfnisse eines bestimmten Benutzers in dem spezifischen Kontext, in dem er das Produkt verwendet.

Ein UX-Designer versucht, die Frage zu beantworten: „Wie können wir die Interaktion mit einem Computer, einem Smartphone, einem Produkt oder einer Dienstleistung so intuitiv, reibungslos und angenehm wie möglich gestalten?“

UX Design

UX-Design – eine formale Definition

Die Internationale Organisation für Normung (ISO) definiert Benutzererfahrung als:

„Die Wahrnehmungen und Reaktionen einer Person, die sich aus der Nutzung oder erwarteten Nutzung eines Produkts, Systems oder einer Dienstleistung ergeben.“

— ISO 9241-210, Ergonomie der Mensch-System-Interaktion – Teil 210: Mensch-zentriertes Design für interaktive Systeme

Wir können diese Definition in zwei Teile aufteilen:

Die Wahrnehmungen und Reaktionen einer Person.

Die Nutzung eines Produkts, Systems oder einer Dienstleistung.

lesen Sie dies: herausforderungen im webdesign

In der Benutzererfahrung haben Designer nicht viel Kontrolle über die Wahrnehmungen und Reaktionen einer Person – der erste Teil der Definition. Sie können beispielsweise nicht kontrollieren, wie sich jemand fühlt, seine Finger bewegt oder seine Augen kontrolliert, während er ein Produkt verwendet. Designer können jedoch steuern, wie sich das Produkt, System oder die Dienstleistung verhält und aussieht – der zweite Teil der Definition.

„Man kann keine Benutzererfahrung entwerfen, sondern nur für eine Benutzererfahrung entwerfen. Insbesondere kann man kein sinnliches Erlebnis entwerfen, sondern nur die Gestaltungsmerkmale schaffen, die es hervorrufen können.“

— Jeff Johnson, Assistenzprofessor an der Fakultät für Informatik der Universität von San Francisco

Die einfachste Art, über User Experience Design nachzudenken, ist als Verb und Substantiv. Ein UX-Designer entwirft (Verb) – Ideen, Pläne, Änderungen – die Dinge, die die Benutzererfahrung beeinflussen (Substantiv) – Wahrnehmungen und Reaktionen auf ein System oder einen Dienst.

Wenn wir beispielsweise ein physisches Gerät wie eine Computermaus verwenden, können wir einige Aspekte des Produkts steuern, die beeinflussen, ob der Benutzer es gerne betrachtet, fühlt und hält:

Wie es in ihre Hand passt. Ist es gemütlich? Ist es zu groß und unhandlich?

Das Gewicht. Beeinträchtigt es ihre Fähigkeit, es nach Belieben zu bewegen?

Seine Benutzerfreundlichkeit. Können sie es automatisch nutzen oder müssen sie es sich genau überlegen, um ein Ziel zu erreichen?

Wenn eine Person ein digitales Produkt verwendet, z. B. eine Computeranwendung, können wir unter anderem folgende Aspekte beeinflussen:

Wie intuitiv sie durch das System navigieren können.

Die Hinweise, die ihnen helfen, ihr Ziel zu erreichen.

Die Sichtbarkeit der wesentlichen Aspekte einer Aufgabe zum richtigen Zeitpunkt.

UX-Designer berücksichtigen das Warum, Was und Wie der Produktnutzung

Als UX-Designer sollten Sie das Warum, Was und Wie der Produktnutzung berücksichtigen. Das Warum bezieht sich auf die Motivation der Benutzer, ein Produkt zu übernehmen, ob sie sich auf eine Aufgabe beziehen, die sie damit ausführen möchten, oder auf Werte und Ansichten, die Benutzer mit dem Besitz und der Verwendung des Produkts verbinden. Das Was befasst sich mit den Dingen, die Menschen mit einem Produkt machen können – seiner Funktionalität. Schließlich bezieht sich das Wie auf die Gestaltung von Funktionalität auf zugängliche und ästhetisch ansprechende Weise.

UX-Designer beginnen mit dem Warum, bevor sie das Was und schließlich das Wie bestimmen, um Produkte zu erstellen, mit denen Benutzer sinnvolle Erfahrungen machen können. Bei Softwaredesigns müssen Sie sicherstellen, dass die „Substanz“ des Produkts durch ein vorhandenes Gerät kommt und ein nahtloses, flüssiges Erlebnis bietet.

Rate it:
Rate this post
Share it
Reference:
Reference:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Articles Related

3-types-of-web-design Welche 3 Arten von Websites gibt es?

Es ist nicht einfach, Suchmaschinen und Webbenutzer zufriedenzustellen, da beide unterschiedliche Bedürfnisse haben. Der Haupttrick besteht darin, die Anforderungen von Web- und benutzergeprüftem Online-Design zu kombinieren. Aus diesem Grund ...

Read more
UX trends Der Stand des UX-Designs im Jahr 2023

Visuelle Darstellungen von 3 UX-Designtrends: 3D-Design, KI-Content-Generator und das Metaverse. User Experience (UX) Design ist ein faszinierendes Gebiet, das die Entwicklung neuer Produkte, Apps, Website-Designs und Benutzeroberflächen umfasst. Das ...

Read more
WordPress-Multisite-Plugins WordPress Multisite-Plugins, die Sie im Jahr 2023 benötigen (Expertentipps)

„In diesem Beitrag haben wir die besten WordPress-Plugins für Designprofis zusammengestellt. Mit diesen Plugins können Sie Ihre Website erstellen und optimieren, um sicherzustellen, dass die Benutzer ein großartiges Erlebnis ...

Read more
Sind Sie bereit, eine intelligente Investition in Ihre Marke zu tätigen?

Geben Sie Ihre Daten für die Beratung ein